Bargeld – Kampagne

Nach der Vorbereitung für meinen letzten Blogbeitrag habe ich wieder vermehrt über die Thematik Bargeldabschaffung nachgedacht. Ich habe keine Ahnung, was sich aus meiner Kontaktaufnahme mit diversen Politikern entwickeln wird, aber ich bin der Meinung, parallel dazu etwas unternehmen zu müssen.

Der einfachste Weg, das Bargeld zu bewahren, ist es, dies zu nutzen. In diesem Zusammenhang musste ich an die „FridaysForFuture“-Bewegung denken – wieso nicht an einem Tag in der Woche nur mit Bargeld zahlen? Wenn sich dies zu einem Grossteil in der Gesellschaft durchsetzen würde, wäre es das Instrument, um unser Bargeld zu schützen und die Möglichkeit zu wahren, auch in Zukunft anonym zahlen zu können.

Nun versuche ich die Hashtags #CashMonday, #IchZahleBar und #IPayCash zu streuen und Menschen dazu aufzurufen, montags mit Bargeld zu zahlen. Wenn du diese Idee positiv findest, bist du herzlich eingeladen, die Kampagne zu unterstützen.

Ich erzähle dir gerne, welche Gedanken ich mir gemacht habe und wie ich die Thematik angehen möchte. Perfekt wäre natürlich, wenn diese Hashtags „viral gehen“ würde, was leider kaum planbar ist.

Im ersten Schritt haben wir die Domain www.cashmonday.org gesichert und auf diversen sozialen Plattformen den entsprechenden Account erstellt. Wichtig ist es dann, guten Content zu kreieren, um die Idee dahinter kurz zu beschreiben. Die Webseite soll zur mehrsprachigen Nutzung aufgebaut werden, damit zu Beginn zumindest die Möglichkeit besteht, auf „Englisch“ umzustellen. Des Weiteren haben wir diverse Slogans zum Thema Bargeld / Geld zusammengetragen und niedergeschrieben. Diese Slogans werden auf T-Shirts und diverse weitere Kleidungsstücke gedruckt und verkauft. Dazu haben wir einen entsprechenden Account bei Spreadshirt erstellt. Die weiteren Schritte sehen die Kontaktaufnahme zu möglichen Unterstützern vor. Optimal wäre es hierfür, die eine oder andere Person des öffentlichen Lebens zu gewinnen, um diesem Vorhaben etwas Schwung zu verleihen.

Dies sind die ersten Schritte und Ideen, was sich daraus entwickeln wird, werden wir sehen. Ich halte dich natürlich gerne auf dem Laufenden.